Friedhof Holthausen

Der Holthausener Friedhof liegt gegenüber der Gemeinde Holthausen an einem bewaldeten Hang. Der Friedhof besteht seit 1901. Er wurde von 1901 bis zur Eingemeindung nach Hagen im Jahre 1929 vom ersten Friedhofs- und Wegewart, Fritz Schilling, betreut.
Auf dem Friedhof befindet sich das Grab des letzten Gemeindevorstehers und Ehrenbürgers der Gemeinde Holthausen, Friedrich Schmalenbeck, geboren am 06.02.1851 und gestorben am 26.05.1928. 
Der Grabstein wurde erhalten und steht heute in der Nähe der Andachtshalle. Der Vater des Gemeindevorstehers vermachte seinerzeit die Friedhofsfläche dem Dorfe Holthausen.