Allgemeine Informationen

Kommunale Friedhöfe dienen vorrangig der Bestattung der Toten und sind Orte der Trauer, des  Gedenkens und des Erinnerns.

Sie bilden aufgrund ihrer Gestaltung Orte der stillen Erholung und erlangen als grüne Lunge einer Stadt eine große Bedeutung.

Friedhöfe sind oft liebevoll gestaltete Freiräume öffentlichen Grüns mit hohem ökologischen Nutzen, Orte der Ruhe, der Begegnung und der Kommunikation, insbesondere für ältere Menschen.

Als ein wesentlicher Teil unserer überwiegend christlich geprägten Kultur zeigen sie zudem ein Spiegelbild unserer Gesellschaft. Man kann an ihnen ablesen, wie sich die Einstellung zum Tod und das Lebensgefühl im Laufe der Jahrzehnte gewandelt haben.

Alte Grabstätten erinnern an berühmte Persönlichkeiten oder sie lassen Leben, Beruf und Schicksal unbekannter Menschen aufscheinen. Sie tragen zur Identität eines Volkes, einer Region oder einer Gemeinschaft bei.